Wichtiger Teil unserer Vereinsaktivitäten sind die Reisen nach Frankreich.

Nachdem wir in früheren Jahren mehrfach hochinteressante Reisen nach Paris unternommen hatten, haben wir uns in den letzten Jahren verstärkt der "Paysage", also dem ländlichen Frankreich, und den mittelgroßen Städten zugewandt.


Unsere Reise im Jahre 2019 hatte uns nach Nantes geführt, die pulsierende Großstadt am südlichen Rand der Bretagne, mit einem Abstecher in die Hafenstadt St. Nazaire, an der Mündung der Loire.

Wir hatten diese 6tägige  Reise gemeinsam gut vorbereitet, hatten Reiseführer gesichtet, Kontakt zum Touristikbüro der Stadt aufgenommen, Stadtführer konsultiert und uns gemeinsam einen eindrucksvollen Film eines in Nantes geborenen Filmemachers angeschaut.Jeder Teilnehmer hatte dann einen Teil des touristisch, kulturell und gastronomisch herausfordernden Programms "in persönlicher Regie" übernommen, was unsere Qualität als Reiseführer herausgestellt hat. Wir waren selbst davon überrascht, wie gut das ging. Und es hat  allen großen Spaß gemacht und schöne gemeinsame Erinnerungen und Eindrücke hinterlassen!

Von dieser wunderbaren Reise haben wir bei unserer Mitgliederversammlung in einem 1-stündingen, bebilderten Vortrag ausführlich berichtet.